mario::konrad
programming / C++ / sailing / nerd stuff
Neulich in der DDR
© / Mario Konrad

Fritzchen hat zum ersten Mal Unterricht in Staatsbürgerkunde. Der Lehrer kommt, nachdem die Schüler in laut mit "Freundschaft!" gegrüsst hatten auch gleich zur Sache: "Ihr habt heute zum ersten Mal gesellschaftswissenschaftlichen Unterricht und damit kommen wir zur Gretchenfrage: wer hat das 'Kommunistische Manifest' geschrieben?"

Schweigen im Walde oder besser gesagt in der Klasse. Der Lehrer denkt sich 'Irgend jemand von den Schülern muss dies doch wissen!' und fragt Fritzchen: "Na Fritz, wer schrieb das 'Kommunistische Manifest?'". Als er nicht gleich die Antwort erhielt, fragt er nochmal beharrlich nach: "Mensch Fritz, raus mit der Sprache! Wer schrieb es?". Daraufhin wurde es Fritzchen unheimlich und er antwortete: "Herr Lehrer, ich schwöre, ich war's nicht gewesen!".

Doch sehr erschüttert von dem Unwissen seiner neuen Klasse kommt der Lehrer am Abend nach Hause und erzählt seiner Frau von diesem unerfreulichen Kennenlernen: "Hilfe Elvira, Stell Dir vor, von den Schülern wusste niemand, wer das 'Kommunistische Manifest' geschrieben hat! Dann fragte ich den Fritz und der schwor gar, es nicht gewesen zu sein! Unvorstellbar!". Seine Frau sah die Sache eher gelassen und antwortete: "Nun Lothar, sei mal nicht zu streng beim ersten Mal! Fritzchen war es vielleicht wirklich nicht gewesen."

Den Lehrer lief es kalt über den Rücken und er schickte sich an in seine Stammkneipe zu gehen um seinen Kummer zu ersäufen. Seinem Tischnachbar tat er - schon stark angeheitert - seinen Frust und die unerfreulichen Erlebnisse des Tages kund. Dieser erwiderte ihm: "Herr Lehrer, ich verstehe Ihre Sorge! Doch keine Bange! Ich arbeite für die Stasi und wir werden den wahren Verfasser schon herausfinden!" Zum Glück war der Herr Lehrer schon zu dicht, um die Tragweite dieser Antwort zu erfassen.

Am nächsten Tage klärte er seine Klasse auf und führte den Unterricht nach Lehrplan fort. Erst am Wochenende kehrte er wieder ein und traf dort seinen Zechkumpanen vom letzten Mal wieder. Dieser teilte im strahlend mit: "Herr Lehrer, sie brauchen sich keine Sorge mehr zu machen! Fritzchen hatte das 'Kommunistische Manifest' nicht geschrieben; sein Vater hat's gestanden!"